Aktuelles

Entschädigungsreglement für die Verwaltungskommission des Alterszentrums und der Spitex Neuhausen am Rheinfall verabschiedet

15.11.2018

Die selbstständige öffentlich-rechtliche Anstalt «Alterszentrum und Spitex Neuhausen am Rheinfall» nimmt am 1. Januar 2019 den Betrieb auf. In diesem Zusammenhang hat der Gemeinderat an seiner Sitzung vom 13. November 2018 das Entschädigungsreglement für die Mitglieder der Verwaltungskommission erlassen.

Spende zum 30 Jahr-Jubiläum der Afghanistanhilfe Schaffhausen

13.11.2018

Die Afghanistanhilfe Schaffhausen, gegründet von der in diesem Jahr verstorbenen Neuhauser Ehrenbürgerin Vreni Frauenfelder, feiert im Jahr 2018 ihr 30-jähriges Jubiläum und darf dabei auf eine ebenso lange erfolgreiche Entwicklungshilfe in Afghanistan zurückblicken.
Der Gemeinderat gratuliert der Afghanistanhilfe Schaffhausen unter der Führung von Michael Kunz zum 30-jährigen Geburtstag. Er dankt dem Verein für das jahrelange Engagement zugunsten der leidenden Bevölkerung in Afghanistan und möchte mit einem finanziellen Beitrag dieses grosse Engagement honorieren. Aus diesem Grund hat er an seiner Sitzung vom 13. November 2018 eine Spende von Fr. 3'000.-- gesprochen.

Ersatz von Nähmaschinen

08.11.2018

Insgesamt sind rund 30 der 71 Nähmaschinen, die in den Schulen von Neuhausen am Rheinfall verwendet werden, über 30 Jahre alt und teilweise nicht mehr reparierbar, da dafür keine Ersatzteile mehr hergestellt werden. Deshalb soll der Maschinenpark nun sukzessive erneuert werden. Aus diesem Grund hat der Gemeinderat an seiner Sitzung vom 6. November 2018 der Beschaffung von sieben neuen Nähmaschinen zugestimmt und dafür einen Nachtragskredit von Fr. 8'800.-- gesprochen.

Belagssanierung am Rheinuferweg

06.11.2018

Im Bereich des Rheinuferwegs, zwischen dem Flurlingerweg und der Liegenschaft «Beutler Fische», ist an drei Stellen der bisherige Plattenbelag sanierungsbedürftig. Um weitere Folgeschäden, auch am Unterbau zu vermeiden, muss in diesem Bereich der alte Plattenbelag saniert und durch einen Asphalt-Belag ersetzt und gegebenenfalls auch ein Teil der Tragschicht saniert werden. Gleichzeitig werden auch Schranken montiert, um das Velofahrverbot auf dem schmalen Weg inskünftig besser durchsetzen zu können. Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 6. November 2018 dafür einen Betrag von rund Fr. 33'000.-- bewilligt.

Spende für die Glückskette für die Opfer auf der Insel Sulawesi

30.10.2018

Das Erdbeben und der Tsunami, die am 28. September 2018 die indonesische Insel Sulawesi getroffen haben, hinterlassen ein katastrophales Ausmass an Zerstörung. Über 1'000 Todesopfer sind zu beklagen, über 60'000 Menschen haben ihr Obdach verloren und mehrere hunderttausend Menschen sind dringend auf Hilfe angewiesen. Der Gemeinderat zeigt sich betroffen und will das Leid mit einem Geldbetrag zuhanden der Glückskette lindern. Aus diesem Grund hat er an seiner Sitzung vom 30. Oktober 2018 einen Spendenbetrag von Fr. 3'000.-- gesprochen.

Unbenutzt abgelaufene Referendumsfrist für die Teilrevision des Wassertarifs und deren rückwirkende Inkraftsetzung per 1. Oktober 2018

30.10.2018

Der Einwohnerrat hat an seiner Sitzung vom 27. September 2018 die Teilrevision des Wasserabgabereglements sowie deren rückwirkende Inkraftsetzung per 1. Oktober 2018 beraten und genehmigt. Die Frist zur Ergreifung des fakultativen Referendums ist am 19. Oktober 2018 unbenutzt abgelaufen. Damit sind die beiden Beschlüsse in Rechtskraft erwachsen.

Unbenutzt abgelaufene Referendumsfrist für die Verordnung betreffend vorfrankierter Stimm- und Wahlcouverts

30.10.2018

Der Einwohnerrat hat an seiner Sitzung vom 27. September 2018 die Verordnung betreffend vorfrankierte Stimm- und Wahlcouverts beraten und genehmigt. Die Frist zur Ergreifung des fakultativen Referendums ist am 19. Oktober 2018 unbenutzt abgelaufen. Der Erlass wird nun dem Regierungsrat zur Genehmigung eingereicht.

Spende für die Winterhilfe

30.10.2018

Die Winterhilfe hilft Menschen in der Schweiz, die in bescheidensten Verhältnissen leben. Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 30. Oktober 2018 beschlossen, die Winterhilfe erneut zu unterstützen und einen Spendenbetrag von Fr. 2'000.-- gesprochen.

Umstellung auf die Reka-Karte und Streichung der Bezugsberechtigung der Pensionierten

26.10.2018

Die Reka (Schweizerische Reisekasse Genossenschaft) hat striktere Vorgaben der FINMA (Fi-nanzmarktaufsicht) zu erfüllen. Dadurch wird es unter anderem nicht mehr möglich sein, dass die Gemeinde Reka-Checks an Bezugsberechtigte abgibt. Ab 1. Januar 2019 erhalten die Berechtigten neu direkt von der Reka eine Reka-Card (Debit-Karte). Gutschriften, für die der gewünschte Betrag vorgängig von den Bezugsberechtigten einzuzahlen ist, erfolgen auf die Reka-Card. Die Gemeinde gibt keine physischen Reka-Checks mehr ab, sondern meldet lediglich die Mitarbeiterangaben (Name, Adresse, Berechtigung) an die Reka und bewirtschaftet allfällige Mutationen im Mitarbeiterbestand in einer Datenbank.

Diese Umstellung hat der Gemeinderat zum Anlass genommen, die bisherige Unterscheidung zwischen Mitarbeitenden mit einem Pensum von mehr als 10 % und denjenigen mit einem Pensum von weniger als 10 % aufzuheben. Da die Reka ein Anreiz für die bei der Gemeinde tätigen Personen sein sollen, wird die Bezugsberechtigung der pensionierten Mitarbeitenden und der pensionierten Lehrkräfte abgeschafft. Sämtliche Änderungen treten per 1. Januar 2019 in Kraft.

Geruchsemmissionen der KBA Hard – Anlaufstelle für entsprechende Beobachtungen

13.08.2018

Aufgrund der warmen Jahreszeit kam es in den vergangenen Tagen wieder vermehrt zu Klagen aus der Bevölkerung, vor allem aus dem Galgenbuck-Quartier, dass der typische «KBA Hard-Geruch» wieder wahrnehmbar sei. Diese Beobachtungen hat die Gemeinde an das Interkantonale Labor weitergeleitet. Ziemlich sicher stammen die Geruchsemmissionen von der Abgasanlage der Klärschlammtrocknung.

Das Interkantonale Labor hat sich anerboten, als Anlaufstelle für diese Meldungen zu fungieren und diese zu bündeln. Aus diesem Grund hat es auf seiner Homepage ein Geruchsprotokoll (Geruchsprotokoll) aufgeschaltet, mit dem Betroffene ihre Wahrnehmungen aufnehmen können. Selbstverständlich werden aber auch telefonische Beobachtungen via Sekretariat (052 632 74 80) entgegengenommen.

Zwischenbericht des Interkantonalen Labors, 8200 SchaffhausenPDF

Wasserversorgung Neuhausen am Rheinfall

Wasserversorgung Neuhausen am Rheinfall

24.07.2018

Wasserversorgung Neuhausen am Rheinfall - Umsetzung Massnahmen GWP 2014

Informationen zum Baustart Juli 2018

Spielgruppen – Jetzt anmelden!

25.06.2018

Geht Ihr Kind schon in die Spielgruppe? Die Spielgruppe ist ein Ort, an dem Ihr Kind zusammen mit Gleichaltrigen spielen, basteln, werken und in Geschichten eintauchen kann. Es lernt andere Kinder kennen und schliesst erste Freundschaften. Das erste Mal alleine an einem Ort zu sein und neue Bezugspersonen zu erleben, ist zudem ein wichtiger erster Schritt zur Selbstständigkeit.
Kinder lernen am besten spielend und im Austausch mit anderen Kindern, von Sozialkompetenzen über motorische Fähigkeiten bis hin zur Sprache. Eigenschaften, die später im Kindergarten sehr wichtig sind. Die Spielgruppe bietet dazu viele Anregungen. Erfahrungsgemäss zeigen Kinder, die eine Spielgruppe besucht haben, weniger Mühe, im Kindergarten zu folgen, können sich besser in eine Gruppe einfügen und auch besser mit Stift, Papier und Schere umgehen – wichtige Grundlagen, auf denen im Kindergarten aufgebaut wird.
Das Schulreferat und die Fachgruppe Frühe Förderung Neuhausen am Rheinfall empfiehlt Eltern und Erziehungsberechtigten, ihre Kinder ab zwei Jahren in die spannende Welt der Spielgruppen eintauchen zu lassen und den Erfahrungsschatz zu erweitern. In Neuhausen am Rheinfall gibt es ein vielfältiges Angebot an Spielgruppen:

- Artis Spiel- und Sprachwerkstatt, Krummstrasse 3, Tel. 076 749 14 30
- Offene Spielgruppe «chlaffe-treff», Chlaffentalstrasse 104, Tel. 079 295 23 21
- Spielgruppe Hans im Glück, Kindergarten Rhenania, Brunnenwiesenstrasse, Tel. 076 508 80 28
- Spielgruppe Marienkäfer, Pestalozzistrasse 16, Tel. 078 751 62 54
- Spielgruppe Unterdorf, Schalchengässli 9, Tel. 079 717 65 78
- Zirkus-Spielgruppe et voilà, Tobeläckerstrasse 9, Tel. 052 672 15 47

Details zu den Spielgruppen und weitere Informationen unter: www.schule-neuhausen.ch (Rubrik: Frühe Förderung). Melden Sie Ihr Kind noch heute an, die Platzzahl ist beschränkt.