Gemeindelogo Neuhausen am Rheinfall
kleine Schrift mittlere Schrift grosse Schrift deutsch english
NewsSitemapOrtsplanImpressumKontakt
rheinfall
suche
linie_h
Impressionen
Impressionen
linie linie_h
Portrait
Politik
Organisation
Verwaltung
Bauland-Datenbank
Gem. Publikationen
Neuhauser Rechtsbuch
Wohnen im Alter
Trottentheater
Schule Neuhausen
Feuerwehr Neuhausen
Tourismus
Energiestadt
Vereine/Verbände/Kultur
Filme
Dialogforum und Projekte
Einbürgerungen
linie_c
Einbürgerungen

Die ausländischen Bewohner in unserer Gemeinde machen 40.66 % der Wohnbevölkerung aus. Durch Familiengründungen und den Familiennachzug hat sich der ausländische Bevölkerungsanteil erhöht. Über 70 % dieser ausländischen Staatsangehörigen besitzen die Niederlassungsbewilligung, weilen also in der Regel mindestens 10 Jahre in der Schweiz. Viele von ihnen kennen unsere Lebensgewohnheiten und bemühen sich unsere Sprache zu sprechen.

Bei den schon lange hier wohnhaften Ausländerinnen und Ausländern, speziell bei hier aufgewachsenen Kinder, ergibt sich der Wunsch, die Schweizer Staatsbürgerschaft zu erwerben, um als vollwertiges Mitglied unserer Gesellschaft, nebst den bereits vorhandenen Pflichten (Steuern), auch die politischen Mitbestimmungsrechte zu haben.

Sie haben Interesse sich einbürgern zu lassen?

Damit Sie sich ein genaues Bild darüber machen können, was „einbürgern lassen“ für Sie bedeutet, bieten wir im Jahr 2017 an folgenden Daten Informationsveranstaltungen an:

Montag, 22. Mai
Montag, 27. November

Bitte anmelden bei: Georgette.Marro-dies ist versteckt-[@]neuhausen.ch

Weitere Informationen:

 Einbürgerung ordentlich/vereinfacht
 Erforderliche Zivilstandsdokumente ordentliches Verfahren
 Erforderliche Zivilstandsdokumente vereinfachtes Verfahren
 Neuhauser Bürgerrecht für Schweizer

 Information ordentliches Einbürgerungsverfahren
 Information vereinfachtes Einbürgerungsverfahren

 Gebühren

Formulare:

 Gesuch um Erteilung eidgenössische Einbürgerungsbewilligung
 Gesuch für die Einbürgerung
 Formular Lebenslauf
 Formular Lebenslauf Kinder

Der Erwerb des Bürgerrechtes setzt voraus

  die Zustimmung der Schweiz, des Kantons und der Gemeinde;  
  mindestens zwölf Jahre Wohnsitz in der Schweiz;  
  mindestens zwei Jahre ununterbrochener Wohnsitz im Kanton und in der Einbürgerungsgemeinde.

 

Die Einbürgerungskommission der Gemeinde prüft nach kantonalem Bürgerrechtsgesetz, ob die Bewerbenden die Voraussetzungen der Eingliederung in unsere Gesellschaft (Eignung) erfüllen. Geeignet ist insbesondere, wer


  ausreichende Sprachkenntnisse zur Verständigung mit Behörden, Mitbürgerinnen und Mitbürgern besitzt;  
  in die kommunalen, kantonalen und schweizerischen Verhältnisse eingegliedert ist;  
  mit den Lebensgewohnheiten, Sitten und Gebräuchen des Landes vertraut ist;  
  die schweizerische Rechtsordnung beachtet und die innere und äussere Sicherheit der Schweiz nicht gefährdet;  
  die mit dem Bürgerrecht verbundenen Rechte und Pflichten kennt;  
  geordnete persönliche und finanzielle Verhältnisse aufweist.  

Die Einbürgerungswilligen können, anhand der überreichten Dokumentationen und mit der Teilnahme an den Kursen über kommunale, kantonale und schweizerische Verhältnisse sowie Staatsbürgerkunde, Wissenslücken schliessen.

Wichtiger Hinweis
Die Sprache ist der Schlüssel zur Integration!

Falls Sie über ungenügende Sprachkenntnisse verfügen, empfehlen wir Ihnen, Deutschkurse zu besuchen. Es gibt in unserer Region ein ausreichendes Angebot.

Neuhauser Bürgerrecht auch für Schweizer
Der Gemeinderat freut sich ganz besonders, wenn Schweizer Staatsbürger das Gemeindebürgerrecht erwerben. Informieren Sie sich!

 

Zuständigkeit:
Heimreferat

Einbürgerungskommission:
Präsident
Walter Herrmann
Sonnenbergstrasse 6
8212 Neuhausen am Rheinfall
Tel. 052 672 48 40

Für Informationen:
Georgette Marro
Aktuarin der Einbürgerungskommission
Tel. 052 674 22 96
georgette.marro-dies ist versteckt-[@]neuhausen.ch